Menu Home

Aktuell

Ich bin schön

Willkommen bei der EVP Biel!

Wir setzen uns ein für eine lebenswerte Stadt.

Viel Vergnügen beim Surfen auf unserer Homepage!

Besuchen Sie doch auch die Seiten der EVP Kanton Bern und der EVP Schweiz! Links finden Sie auf dieser Seite.

Das neue Info ist da

Bild anklicken und vergrössern

Stellungnahme zum Autobahn-Westast

Anlässe im 2018

Brunch und Polittalk
mit Gemeinderat Beat Feurer

Bereits zum vierten Mal organisierten die vier EVP Ortsparteien aus Biel, Nidau, Aegerten-Brügg und Lengnau am vergangenen Samstag dem 4.11. im gemütlichen Vereinssaal des Seeclubs Biel einen Brunch mit anschliessendem Polit-Talk. Diesmal war der Bieler Gemeinderat und Vorsteher der Direktion SOZIALES und SICHERHEIT, Beat Feurer, zu Gast.

Die Co-Präsidentin der EVP Biel, Petra Burri Schift begrüsste den Gast und die rund 30 Anwesenden mit anregenden Gedanken zum Thema „Sicherheit“. Nach einem reichhaltigen Brunch stellte sich der Referent den Fragen von Thomas Brunner, dem neuen EVP Stadtrat. Beat Feuer gab bereitwillig Auskunft zu seiner Person, seinen Werten und den verschiedenen Aufgabenbereiche in seiner Direktion. Auf die teils herausfordernden Fragen und pikanten Bemerkungen des Moderators zum Thema Sicherheit, reagierte er geschickt und sachlich. Feurer zeigte an Hand von Fakten auf, dass sich die Sicherheitslage in der Region Biel verbessert habe, dass namentlich bei den verschiedenen Delikten ein Rückgang von 20-40% zu verzeichnen sei. Dessen ungeachtet gebe es aber auch ein subjektiv empfundenes Sicherheitsgefühl, das stark von Personen, Orten und Tageszeit abhängig sei und dem mit einem entsprechenden Verhalten Rechnung zu tragen sei.

In seinem Schluss-Wort rief Feurer die Anwesen-den dazu auf, sich immer wieder zu überlegen, was jede/r persönlich zum Wohl der Allgemeinheit tun kann, und nicht alles von der öffentlichen Hand zu erwarten. Der Gast wurde mit einem herzlichen Applaus, einem symbolträchtigen Geschenk - einer Packung Feu(r)er-Anzündhölzer - und guten Wünschen für zündende Ideen in seiner politischen Arbeit verabschiedet.

Der neue EVP Stadtrat

Rücktritt von Christian Löffel
aus dem Bieler Stadtrat

Nach fast 16 Jahren im Stadtrat Biel hat Christan Löffel seinen Rücktritt auf Ende September 2017 bekannt gegeben. Christan Löffel war ein allseits geschätzter Ratskollege, der mit seinen pointierten Voten die Aufmerksamkeit sowohl der rechten wie auch der linken Ratsmitglieder gewann. Sehr kompetent brachte er sich vor allem bei Bau- und Energiefragen ein. In den letzten Jahren war sein Augenmerk vermehrt auf die desolaten Finanzen der Stadt Biel gerichtet. Es ging ihm nicht nur ums Sparen, sondern vor allem auch um die Optimierung der Ausgaben. Er war und ist überzeugt, dass es in der Bieler Verwaltung noch viel Sparpotenzial gibt und zwar ohne Leistungsabbau. Die vor Jahren angedachte Verwaltungsreform müsste endlich angepackt werden, damit Synergien genutzt werden könnten. Nach längeren Debatten fand er oft die richtigen Worte um den Rat wieder auf seine Aufgabe zu konzentrieren oder die Abstimmung herbeizuführen. Christian Löffel hat die evangelische Volkspartei EVP als kleine Mittepartei optimal im Rat vertreten. Seine Nachfolge tritt der Steuerfachmann Thomas Brunner an.

Letzte Sitzung im Stadtrat
für Christian Löffel

Welch ein Zeugnis von Gottes Gegenwart in der Welt, was sich an der letzten Stadtratssitzung mit Christian Löffel von der EVP abgespielt hat. Beeindruckend. Nach einer vielleicht beispiellosen chaotischen Sitzung irgendwann nach 23 h kam es zur Verabschiedung. Fünf, sechs Redner reihten sich noch ein. Die Stimmung wurde immer ruhiger und gelassener, kaum einer schaute nochmals auf die Uhr. Für ein Stadtparlament schon fast ein heiliger Moment. Unisono wurde die Seriosität, Unabhängigkeit, Einsatzfreudigkeit, Liebe zur Sache und zum Finden von Lösungen von Christian Löffel gelobt. Nein, es war nicht kitschig, es war echt. Ein Redner attestierte ihm sogar biblisches Handeln im positiven Sinn. Respektvoll wurden auch Abnützungserscheinungen genannt und hier führte dann Christian Löffel selber offen weiter aus. Ein Moment lang stand die Zeit still. Die guten Wünsche wieder sachorientiert Lösungen zu finden, anstatt ideologisch allem zu trotzen fand Gehör. Möge es so sein, zum Wohle der Bieler Bürgerinnen und Bürger.

Der Nachfolger, Thomas Brunner.

"Tomorrow" im Filmpodium
war ein voller Erfolg

Produktivitätssteigerung möglich!

Und nötig und nachhaltig dazu! – …schenkt man Glauben der preisgekrönten Umweltdoku „Demain/Tomorrow“. Der am Mittwoch 3. Mai im Filmpodium gezeigte Streifen macht nachdenklich. Sind wir schon so spät dran? Zu spät für unsere Enkel? Liegen mögliche Lösungen wirklich so nahe? Es wurden verblüffende Testimonials rund um den Globus zu Wirtschaft, Verkehr, Ernährung, Energie und Politik gezeigt. Die EVP hat an ihrer jährlichen gut besuchten Filmeinladung den Nagel auf den Kopf getroffen. Nachhaltigkeit in allen Gesellschaftsbereichen bewegt und ist nötiger denn je. Dynamik, Innovation und ….vor allem Einsatz, auch persönlicher Einsatz sind nötig. Zahlreiche Lösungen bieten sich im Kleinen an, die am Ende Grosses bewirken können. Teilweise sind sie aus purer Not entstanden, teilweise aus fundamentaler Überzeugung, dass es so nicht weiter gehen kann. Der Ball ist angestossen! Die EVP lädt ein auch unkonventionellen Lösungen in der Region eine Chance zu geben.

Blick in die Zukunft:
Die EVP bei der Biella Brügg

Vergangenen Freitag trafen sich die Sektionen Biel, Nidau und Aegerten-Brügg der Evangelischen Volkspartei am Hauptsitz der Biella in Brügg. Mitglieder und Freunde waren eingeladen zu einer Betriebsbesichtigung und anschliessend zur jährlichen Hauptversammlung. Bewährte Tradition und zukunftsweisende Innovation wurde den EVP-Leuten vorgeführt: hier die Fabrikations-anlagen für die altbekannten Bundesordner, da das Start-Up „Biella SimplyFind“ mit dem ausgeklügelten digi-talen Archivierungssystem. Beeindruckend, dieser Unternehmergeist mit Weitblick in die Zukunft! Im zweiten Teil führte jede Sektion für sich ihre Hauptversammlung durch. Der Vorstand Biel bekommt Verstärkung: Jürg Kuhn wurde als Verantwortlicher für die Finanzen gewählt. Auch wurden die Statuten angepasst.

Brunch mit Talk

Der traditionelle EVP Brunch, er fand das dritte Mal statt, war gut besucht. Über vierzig Personen fanden am Samstagmorgen den Weg in den Seeclub. Sie wurden mit einem gedeckten Tisch mit vielen Köstlichkeiten empfangen. Nach dem reichhaltigen Zmorge stellten sich die Gemeinderäte Barbara Schwickert von Biel und Florian Hitz von Nidau den Fragen von EVP Vorstandsmitglied Thomas Brunner. Schon auf die Frage: Wer seid ihr? kamen erstaunliche Antworten. Hauptthema war natürlich die Energie, ein Bereich der im Ressort der beiden Gemeinderäte zentral ist. Aber auch Agglolac und A5 mit dem Westast wurden thematisiert. Aus dem Publikum wurden Bemerkungen und Fragen aufgenommen und von den Gästen anschaulich beantwortet. Als Partei mit dem E(vangelisch) im Namen wurden auch christlichen Werte angesprochen und die zwei Gemeinderäte mit einem Bibelvers konfrontiert. Der gelungene Talk wurde vom Publikum mit Applaus gewürdigt.   Der Brunch wurde von den Ortspartei Biel organisiert mit tatkräftiger Unterstützung von Nidau, Aegerten-Brügg, Lengnau und Büren. Auch Dank den Spenden und den Helferinnen und Helfern war dieser Brunch wieder ein Erfolg. Wir können gespannt sein auf die Talk-Gäste im nächsten Jahr!

Das neue Positionspapier

Zum Lesen bitte anklicken!


Newsletter abonnieren

Spenden
Unterstützen Sie uns praktisch

Mitgliedschaft
Werden Sie Mitglied der EVP